Pflegehinweise

Pflegehinweise für meine Baby- und Kinderbekleidung

 
Bitte immer, die am Produkt befestigte Pflegeanleitung, beachten!
 
Hier noch ein paar Spezial-Tipps, damit du sehr lange Freude an deinen Unikaten hast:
 

* Damit die Unikate ihre schönen Farben behalten, wasche den Stoff immer mit einem Color-Feinwaschmittel!

* Voll-, Sensitiv- und andere Waschmittel enthalten sehr oft Bleichmittel (siehe Packungsrückseite) und sind weniger faserschonend, weshalb gerade die weniger stark behandelten Stoffe wie GOTS oder Öko-Tex 100 Stoffe schneller „ausbluten“ oder einen Grauschleier bekommen können.

* Auch ein Schuss Haushaltsessig im Weichspülerfach der Waschmaschine reduziert beim Waschen den Kalkgehalt des Wassers und die damit einhergehenden Kalkablagerungen (Grauschleier) im Stoff. 

* Bitte die Kleidung auf keinen Fall in den Trockner geben und auf Weichspüler verzichten!

 

Spezielle Hinweise für Wolle (Walkloden – Jacken)

Reine Wolle ist ein Naturprodukt. Durch die selbstreinigenden Eigenschaften der Wolle pflegt sich die Woll- und Walk-Kleidung beinahe von alleine.

Grobe Verunreinigungen solltest du trocknen lassen und vorsichtig ausbürsten bzw. ausklopfen!

Walkkleidung braucht nur sehr selten gewaschen werden.

Möchtest du das Kleidungsstück doch mal waschen, dann bitte nur mit der Hand und mit einem speziellen Wollwaschmittel! Drücke das Kleidungsstück dann vorsichtig aus und lass es im Liegen trocknen! Kein Schleudern, kein Trocknen im Sonnenlicht und zum Trocknen nicht aufhängen!
 


Spezielle Hinweise für Softshell

Reiß- und Klettverschlüsse schließen und die Bekleidung „auf links ziehen“ (umdrehen)!

Bekleidung mit Flüssigwaschmittel waschen und ausreichend klar spülen!

Keinen Weichspüler verwenden (zerstört die Membrane)!

Bekleidung vollständig trocknen lassen!

 



Stoffe, die von mir für Baby- und Kinderbekleidung verarbeitet werden


Baumwolle 
Eine der wichtigsten Eigenschaften der Baumwolle ist, dass sie, im Gegensatz zu Kunstfasern, sehr saugfähig ist und im nassen Zustand noch reißfester als im trockenen ist. Sie kratzt nicht, sondern liegt weich und angenehm auf der Haut. Sie kann mit hohen Temperaturen gebügelt werden und mehrmalige Waschgänge können ihr nichts anhaben. Außerdem weist sie ein sehr geringes Allergiepotenzial auf, d.h. Baumwolle ist auf alle Fälle für sensible Kinderhaut sehr gut geeignet.

 

Jersey 
Der Stoff besitzt viele positive Eigenschaften, die das Material sehr beliebt machen. Jersey-Stoffe sind weich und fühlen sich geschmeidig auf der Haut an. Außerdem sind sie dehnbar, saugfähig und durch sein feines Maschenbild atmungsaktiv. 


Leinen 
Leinen gehört neben Wolle und Seide zu den ältesten und wichtigsten natürlichen Geweben – gewonnen werden Leinenfasern aus der Flachspflanze. 
Typische Eigenschaften sind die hohe Formbeständigkeit, die Luftdurchlässigkeit und die Zugfestigkeit. 
Leinen fusselt kaum, nimmt viel Feuchtigkeit auf und gibt sie auch schnell wieder ab. Der Stoff knittert stark. Außerdem ist es mottensicher und schmutzabweisend. 
Die Luftdurchlässigkeit, die hohe Feuchtigkeitsaufnahme/-abgabe und der kühle Griff des Gewebes prädestinieren es für sommerliche Textilien.

 

Sommersweat (French Terry)
Dieser Stoff besteht meist aus 95 % Baumwolle und 5 % Elasthan, ist etwas dicker und schwerer als Jersey. Innen ist dieser nicht angeraut, sondern weist nur die übliche Schlingenoptik auf. 


Walkloden
Die besondere Herstellungsweise macht den Stoff widerstandsfähig gegenüber Wind und Wetter, weich und abriebfest. Das Material ist durch die Lufteinschlüsse temperatur- und feuchtigkeitsausgleichend. Wasser perlt aufgrund der Imprägnierung ab, ebenso werden Staub und Schmutz abgewiesen.
Der Stoff ist zeitlos und modisch. Zudem ist Walkloden ökologisch unbedenklich - ein Naturprodukt, dem eine gewisse Ursprünglichkeit innewohnt.